• Hochwasser 2009_3
  • Hochwasser 2009_2

Durch intensive Regenfälle in ganz Österreich blieb auch das Dambachtal nicht vom Hochwasser verschont.

In den Abendstunden des 23. Mai 2009 sind an einer Stelle der Dambachstraße Risse aufgrtreten. Binnen kürzester Zeit wurden die Risse immer größer, bis schließlich ein Teil der Straße durch die Unterspülung einbrach. Durch die weiteren starken Regenfälle die Nacht über, war in den Morgenstunden ein weiterer Teil der Dambachstraße eingebrochen.

Die Dambachstraße war an dieser Stelle gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

Innerhalb kürzester Zeit wurde der Schaden an der Dambachstraße behoben. Die Straße war wieder befahrbar.

 

  • Hochwasser 2002_7
  • Hochwasser 2002_2

Am 12. August 2002 wurde auch das Dambachtal nach 1959 von einem großen Hochwasser erfasst.
Wie schon eine Woche zuvor in fast ganz Europa, richteten die Regenmassen auch hier verherrende Schäden an.

Durch starke Regenfälle, die die ganze Nacht und den größten Teil des 12. August andauerten, konnte der Dambach die Wassermassen nicht mehr tragen. Er kam aus seinem stellenweise 4 m tiefen Bett heraus.
Dieses Bachbett wurde extra nach dem letzten verheerenden Hochwasser im Jahr 1959 extrem vertieft. Dies half aber diesmal trotzdem nichts.

Zahlreiche Keller wurden überflutet, Vermurungen traten in großer Zahl auf. Eine Strasse zu einigen Häusern wurde weggespült und diese von der Außenwelt abgeschnitten, Strom- und Telefonleitungen gekappt.

Mit den Aufräumungsarbeiten konnte erst am zweiten Tag begonnen werden.

Im Laufe der Woche wurden auch Soldaten des österreichischen Bundesheeres eingesetzt.

Personen kamen Gott sei Dank keine zu Schaden.

Das Dambachtal wurde schon wiederholt von schweren Hochwasserkatastrophen heimgesucht. Am 11. Mal 1889 schwemmte ein großes Hochwasser ungeheure Massen von Holzkohle und Holz fort und zerstörte alle Brücken.

Am 3. August 1897 wurde die hölzerne Ennsbrücke weggerissen, am 13. September 1899 sowie am 25. Juni 1926 suchten schwere Unwetter mit vielen Vermurungen und großen Hangrutschungen das Tal heim.

Das Jahr 1959

Weiterlesen: Hochwasser 1959