Am 11.08.2022 kam es in einem Teil einer Lagerhalle einer Tischlerei in St. Ulrich zu einem Brand. Insgeamt waren 7 weitere Feuerwehren im Einsatz. Gemeinsam konnte zum Glück verhindert werden, dass sich der Brand weiter ausbreitet.

 

FOKE 20220811150044643 057FOKE 2022081116090035 018

Fotos: Foto Kerschi, wo auch weitere Fotos zu finden sind.

 

 

Die 5 Feuerwehren der Gemeinde wurden innerhalb von 2 Tagen zu zwei Brandeinstätzen gerufen. Am Freitag, 08. Juli kam es zu einem Zimmerbrand im ersten Obergeschoss eines Wohnblocks. Unter schwerem Atemschutz wurde zunächst die Wohnung, von welcher der Brand
ausgegangen war, und in weiterer Folge angrenzende Räumlichkeiten nach Personenund Haustieren abgesucht. Durch das Setzen eines Rauchvorhanges gelang es das Stiegenhaus weitgehend rauchfrei zu halten und damit den Bewohnerinnen des Gebäudes einen Fluchtweg offen zu halten. Die Brandbekämpfung wurde sowohl von
außen als auch in Form des Innenangriffs durchgeführt und zeigte rasch Erfolg. Da die Flammen allerdings auch auf die Fassaden übergeschlagen hatten, wurde ein Teil der Fassadenverkleidung abgerissen und auf möglich Glutnester untersucht.

20220708 17080120220708 171739

WhatsApp Image 2022 07 08 at 20.47.57 2WhatsApp Image 2022 07 08 at 20.47.58

 

In den Morgenstunden des 10. Juli wurde wieder zu einem Wohnungsbrand alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr trat Rauch aus dem Fenster aus. Unter schwerem Atemschutz wurde die Wohnung nach Personen und Haustieren abgesucht. Eine Person konnte aufgefunden und aus der verrauchten Wohnung gerettet werden. Durch das Setzen eines Rauchvorhanges gelang es das Stiegenhaus weitgehend rauchfrei zu halten und damit den Bewohnerinnen des Gebäudes einen Fluchtweg offen zu halten. Die Brandbekämpfung wurde in Form des Innenangriffs durchgeführt. Als Brandursache wurde angebranntes Kochgut festgestellt, die Wohnung wurde rauchfrei gemacht.

 

Am Dienstag, 17. Mai wurden wir zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall alarmiert. Bei der Abfahrt Richtung "Dambach" kam es zu einem Unfall mit insgesamt 4 verwickelten PKW

Drei verletzte Personen wurden nach den Absicherungsarbeiten gemeinsam mit dem Roten Kreuz erstversorgt. Nach dem Abtransport der verunfallten Fahrzeuge und Säubern der Straße wurde diese wieder für den Verkehr freigegeben.

Wir waren mit 3 Einsatzfahrzeugen und 25 Mann/Frau im Einsatz.

 

vu2205a

vu2205b

Am 29.06.2022 wurde im Zuge eines Unwetters mit Starkregen die Höllstraße aufgrund eines verstopften Abfluss verunreinigt. Wir lösten die Verstopfung, reinigten die Straße und gaben Sie wieder für den Verkehr frei.

Wir waren von 18.00 bis 19.30 Uhr mit 18 Personen und 3 Fahrzeugen im Einsatz.

 

einsatz sand01einsatz sand02

einsatz sand03einsatz sand04

Am 28.08. wurden wir um 9:05 Uhr gemeinsam mit der Feuerwehr Ternberg zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B115, in Nähe der Schottergrube Bernögger, alarmiert.

In den Unfall waren zwei PKW mit 3 Insassen verwickelt.
In Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz wurde die schwerverletzte Person aus einem Unfallfahrzeug befreit und von Rettung und NEF versorgt.

Die Feuerwehr Sand war mit 3 Fahrzeugen und 23 Mitgliedern im Einsatz.

Fotos: FF Sand

240818918 4483854785041135 5800249091338094090 n240821560 4483854798374467 8050195205622994084 n240238728 4483854791707801 2945198499912987808 n

Seite 1 von 10